HGB | Definition, Bedeutung, Beispiele

Was ist Bilanzanalyse

Bilanzanalyse: Definition Nach den handelsrechtlichen Vorschriften ist jeder Kaufmann [§ 242 HGB] sowie die gesetzlichen Vertreter jeder Kapitalgesellschaft [§ 264 HGB] zur Erstellung einer Eröffnungsbilanz und eines Jahresabschlusses verpflichtet. Der Jahresabschluss eines Unternehmens bezieht sich auf die Ereignisse des vergangenen

Was ist Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Vorlesung / Mitschrift / Skript

Handelsrecht und Gesellschaftsrecht – Mitschrift, Skript Sommersemester 2005   [Stichpunkte; Vollständigkeit unbekannt]   Der Geschäftsname. Funktionen: – klare Trennung zw. Privat- und Kaufmann – Individualisierung   Gesellschaft (Kaufmann) Rechtlicher Träger eines Unternehmens   Unternehmen (Betrieb) Keine Rechtsform, reine Arbeit  

Was ist Arbeitsrecht Vorlesung, Mitschrift, Skript

Arbeitsrecht Vorlesung, Mitschrift, Skript Arbeitsrecht Vorlesung, Mitschrift / Skript 2005 [Vollständigkeit der Mitschrift geschätzt: 85%] Arbeitsvertrag – ist eine Unterart von Dienstvertrag, § 611 BGB. Besondere Merkmale an der Seite des AN (Arbeitnehmers); des Erbringers der Arbeitsleistung: – keine selbständige

Was ist Abkürzung für Prokura

Allgemein übliche Abkürzung für Prokura (Prokurist, Prokuristin) ist: ppa. –  per procura autoritate (aufgrund erteilter Prokura). Manchmal kommt auch die Abkürzung „Prok.“, „p.p.a.“ oder „pp.“ vor. Prokura-Vorschiften sind in HGB geregelt.  

Was ist Prokura, Handlungsvollmacht, Vertretungsvollmacht

Überblick über wichtige Aspekte zum Themenbereich „Prokura, Handelsvollmacht, Vertretungsvollmacht“. Arten von Mitarbeitern die ein Kaufmann hat Angestellte Arbeiter Auszubildende Angestellte verwaltende, technische & kaufmännische Tätigkeiten Arbeiter vorwiegend Produktion oder Lager Auszubildende erlernen eines Ausbildungsberufes Prokura ermächtigt zu allen gerichtlichen &

Was ist Lagerbestandsverwaltung

Wichtige Themen zum Thema Lagerbestandsverwaltung. Überblick. Lagerkosten Lagereinrichtung Lagerverwaltung Lagervorräte Lagereinrichtung Abschreibungen/Zinsen Instandhaltung Raummieten Energie Reinigung Lagerverwaltung Gehälter Löhne Sozialabgaben Sachkosten für Büromaterial und EDV-Anlagen Lagervorräte Lagerbewegungen Zinsen Pflege Wertverluste durch Schwund/ Überalterung Risiken wirtschaftliche sonstige wirtschaftliche Risiken Preisverfall Bedarfsverschiebung

Was ist Beschaffungsplanung

Beschaffungsplanung Planung der Materialart Mengenplanung Zeitplanung ABC-Analyse Planung der Materialart Rohstoffe Hilfsstoffe Betriebsstoffe Zubehörteile Handelsware Normung Typung Rohstoffe meist wesentlicher Anteil am Fertigprodukt Hilfsstoffe Ergänzungsmaterial im Endprodukt Betriebsstoffe Antriebsstoffe Reparaturmaterialien Zubehörteile gehen in das Produkt ein werden selbst nicht hergestellt

Was ist Kaufmann

Kaufmann. Wichtige Themen. Arten von Kaufleuten Istkaufmann Kannkaufmann, (Kleingewerbetreibender) Kannkaufmann (Land- & Forstwirtschaft) Formkaufmann Istkaufmann Kaufmann kraft Handelsgewerbe Kaufmännische Organisation Handelsgewerbe selbständige Tätigkeit auf Dauer angelegt Absicht der Gewinnerzielung Ausnahme: wenn kaufmännischer Betrieb nicht erforderlich Kaufmännische Organisation Mitarbeiterzahl Größe der

Was ist Rückgriff des Unternehmers

Der Rückgriff des Unternehmers, auch Unternehmerregress genannt sit geregelt in §§ 478, 479 BGB: Voraussetzungen – Verbrauchsgüterkauf über neu hergestellte Sachen – Verkäufer (Unternehmer) muss aufgrund eines Mangels die Sache zurücknehmen oder Kaufpreis wurde gemindert – Unternehmer hat Kaufsache von

Was ist Rügeobliegenheit

Rügeobliegenheit wird geregelt gemäß § 377 HGB.

Was ist Lieferungsverzug

Voraussetzung Lieferungsverzug Fälligkeit Verschulden Fälligkeit Liefertermin kalendermäßig bestimmt, dann ohne Mahnung im Verzug Liefertermin kalendermäßig nicht bestimmt, dann nur durch Mahnung im Verzug Verschulden fahrlässiges Verschulden oder Vorsatz gilt nur für Spezieskauf/Stückkauf bei Gattungsware auch ohne Verschulden in Verzug da

Was ist Mangel

Mängel Erkennbarkeit Offener Mangel Versteckter Mangel Arglistig verschwiegener Mangel offener Mangel sofort erkennbar versteckter Mangel nicht sofort erkennbar arglistig verschwiegener Mangel dem Verkäufer bekannt, aber verschwiegen Empfängerpflichten zweiseitiger Handelskauf Untersuchungspflicht Rügepflicht Aufbewahrungspflicht Untersuchungspflicht Ware unverzüglich untersuchen Rügepflicht offene Mängel: unverzüglich

Praxis-Studie: Wie kann man die Betrüger-Manipulationen erkennen und beweisen?

Schau Dir das neue Betrugs-Lexikon an. Maschen und Begriffe in der Ganoven- und Ermittler-Sprache. Unterwelt vom Feinsten. Ein köstlicher linguistischer Genuss! ;-)
Terminator zwischen witzig und ernst

Was ist Magnetron eines Radars?