Was ist Neutralisierungsprinzip

Neutralisierungsprinzip

Im Laufe des ganzen Prozesses der Unternehmensanalyse haben die Bilanzanalytiker bestimmte Vorgehensweise zu berücksichtigen:
– Ziele der Analyse zu definieren
– die allgemeine Informationen über wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen zu sammeln
– Informationen aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens [aus Jahresabschluss, Lagerbericht, Kapitalflussrechnung, Eigenkapitalspiegel] zu erfassen
– die kreative Kennzahlen und Hypothesen für die Kennzahlen zu bilden
– Auswahl von Kennzahlen
– Interpretation der ausgewählten Kennzahlen
– Ergebnis

Im Rahmen dieser Vorgehensweise betrachtet man die rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Unternehmens und vergleicht diese danach mit in der Jahresabschluss ausgewiesenen Informationen.

Dieses Vergleich ist notwendig, da bestimmte Bilanz-Maßnahmen bei der Bilanzaufstellung verwendet werden können, um die tatsächliche wirtschaftliche und rechtliche Lage des Unternehmens zu verschleiern.

Die Bildung von so genannten kreativen Kennzahlen hilft den Bilanzanalytikern den Einfluss von Bilanz-Maßnahmen auf Zahlengrößen zu neutralisieren.

Das nennt man Neutralisierungsprinzip. idz.

Veröffentlicht in Wirtschaft > , , , , , , , , ,
Praxis-Studie: Wie kann man die Betrüger-Manipulationen erkennen und beweisen?

Schau Dir das neue Betrugs-Lexikon an. Maschen und Begriffe in der Ganoven- und Ermittler-Sprache. Unterwelt vom Feinsten. Ein köstlicher linguistischer Genuss! ;-)
Terminator zwischen witzig und ernst

Was ist mit unserer Privatsphäre los?