Was ist Off-Balance-Geschäft

Off-Balance-Geschäft

Bei der Bilanzanalyse ist die Aussagekraft der Bilanzinformationen von großer Bedeutung.

Diese Informationen stellen eine Grundlage, Basis für das bessere Unternehmensvergleich und im Endeffekt eine Entscheidungsgrundlage für Bilanzanalytiker dar.

Je aussagekräftiger die Bilanzen zweier Unternehmen sind, desto höher ist die Qualität der Unternehmensanalyse.

Die Frage ist, ob man durch irgendwelche Anpassungen die Aussagekraft der Bilanz verbessern kann und in welchen Fällen man diese Anpassungen anwenden darf.

Eine Möglichkeit wäre die so genannten Off-Balance-Geschäfte. Heute wird es daüber intensiv diskutiert.

Unter einem Off-Balance-Geschäft versteht man alle anderen Geschäfte, die außerhalb der Bilanz eines Unternehmens erfasst werden. Als Beispiel solcher Geschäfte kann man Operating Leasing nennen (Nutzungsnübertragung an den Benutzer – Leasingnehmer).

In diesem Fall sind die Bilanzinformationen aussagekräftiger. Somit wird die bessere Vergleichbarkeit zweier Unternehmen gewährleistet. idz.

Veröffentlicht in Wirtschaft > , , , , , , , , , , ,
Praxis-Studie: Wie kann man die Betrüger-Manipulationen erkennen und beweisen?

Schau Dir das neue Betrugs-Lexikon an. Maschen und Begriffe in der Ganoven- und Ermittler-Sprache. Unterwelt vom Feinsten. Ein köstlicher linguistischer Genuss! ;-)
Terminator zwischen witzig und ernst

Was ist mit unserer Privatsphäre los?